DIE FOLIEN

Alle von uns eingesetzten Folien sind ISO-zertifiziert und für den direkten Kontakt mit Lebensmitteln geeignet.

Polypropylen: 
Moderne, thermoplastische Klarsichtfolie. Das Grundmaterial Propylen fällt bei der Erdölverarbeitung an. Folieneigenschaften: Heißsiegelfähig, geringe Wasserdampfdurchlässigkeit, volle Dimensionsstabilität im
gesamten klimatischen Bereich, hohe Durchstoßfestigkeit, gute Transparenz und Brillianz.

Zellglas (Nature Flex):  
Folie aus regenerierter Zellulose. Die Helmut Schmidt Verpackungsfolien GmbH gehört zu den wenigen Unternehmen, die nach wie vor die Verarbeitung von Zellglas favorisieren. Eigenschaften: Hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen, zertifiziert, kompostierbar, antistatisch, glasklar, glänzend, faltbar, gute Aromadichte, sauerstoff- und wasserdampfdurchlässig, bedruckbar. Lackierte Folien sind darüber hinaus siegelfähig, weniger wasserdampfdurchlässig, mit höherer Aromadichte.

Polyethylen: 
Kunststofffolie, die in der Verpackungsbranche massenhaft eingesetzt wird. Folieneigenschaften: Hohe Gasdurchlässigkeit, beständig gegen Säuren und Laugen, gut dehnbar, große Flexibilität, sichere Verschweißbarkeit, hohe Wasserdampfdichte, gute Kältebeständigkeit.


Polyester: 
Polyesterfolie wird für zahlreiche Folienverpackungen verwendet, enthält jedoch keine Weichmacher. Diese Folie hat eine sehr hohe Temperaturbelastbarkeit und Aromadichte.

 

gebleichtes Kraftpapier (weiß):
Geleimtes festes ungestrichenes Papier aus 100% Zellulose. Gebleichte Kraftpapiere sind lebensmittelecht, recyclingfähig und vollständig kompostierbar.  


 
ungebleichtes Natronpapier (braun):
Geleimtes festes ungestrichenes, ungebleichtes Papier aus 100% Zellulose. Ungebleichte Natronpapiere sind lebensmittelecht, recyclingfähig und vollständig kompostierbar.

Rollenschneider
Rollenschneider
d